Unser Selbstverständnis

Ein kleiner Punkt innerhalb einer großen Vision.
fortschritte... für Kinder · Erwachsene · Familie · Gesellschaft · Welt

Wir möchten mit unserem Angebot dazu beitragen, dass Gewaltstrukturen in der Familie und Gesellschaft frühzeitig erkannt werden, und die pädagogische, psychosoziale und therapeutische Begleitung der oft traumatisierten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen angemessen gewährleistet ist.
Aus diesem Grund sind unsere Schwerpunktthemen Psychotraumatologie, Traumatherapie, Traumapädagogik, Bindungsforschung und Stressbewältigung. Wir finden es wichtig, diese Themenbereiche miteinander zu verbinden, da ihr inhaltlicher Zusammenhang in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien unserem Verständnis nach wesentlich ist.

Je mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit sicheren Bindungen auf- und weiter wachsen und ein psychisches und emotionales Gleichgewicht entwickeln und bewahren können, desto mehr selbstständige und glückliche Menschen wird es geben, die eine Gesellschaft und ein Zusammenleben gestalten können, in der Mitgefühl, innere Zufriedenheit, Lebensfreude und Frieden grundlegende Werte des Miteinanders sind.

Angesichts zunehmender Komplexität des privaten und beruflichen Alltagslebens fühlen sich immer mehr Menschen überfordert, erschöpft oder gar vom Burnout bedroht. Besonders in unseren Fortbildungen mit dem Themenschwerpunkt „Stressbewältigung und Achtsamkeitspraxis“ möchten wir die pädagogischen, psychosozialen und therapeutischen Fachkräfte unterstützen, ihre Selbstfürsorge und Selbstregulation zu fördern und zu bewahren.

Uns ist es ein Herzensanliegen in unseren Fort- und Weiterbildungen eine angenehme, achtsame und nährende Atmosphäre zu gestalten.